Ehrenmitglied Herbert Küster aus Weilerswist-Müggenhausen

Herbert Küster war in der Zeit von 1990 bis 1996 1. Vorsitzender des MCC Weilerwsist-Müggenhausen. Er gründete gemeinsam mit den ortsansässigen Vereinen in Müggenhausen-Neukirchen-und Schwarzmaar die Dorfgemeinschaft. Ihm ist es zu verdanken, dass der MCC als Gründungsmitglied der Dorfgemeinschaft in die Chronik des Vereinslebens in der Gemeinde Weilerswist eingegangen ist. 

Seit der Gründung des MCC Weilerswist-Müggenhausen im Jahre 1987 ist der MCC fester Bestandteil des Dorfgemeinschaftslebens in Müggenhausen – Neukirchen – und Schwarzmaar.

Die Gaststätte „Zur Alten Post“ in Müggenhausen, die Herbert Küster als Gastwirt und Eigentümer viele Jahre führte, wurde zum Vereinslokal und Herbert Küster war mit Rat und Tat für den MCC engagiert.

In seiner Amtszeit gelang es ihm gemeinsam mit dem Ortsbürgermeister Erwin Jakobs den Moto Cross Sport in Weilerswist Müggenhausen zu sichern. Unter seiner Leitung und mit seinem unermüdlichen Einsatz konnten alle erforderlichen Genehmigungen erreicht werden und  der Trainingsbetrieb nachhaltig gesichert werden. Er sorgte dafür, dass in der schwierigen Phase der Teilsperrung des Geländes  der Rennbetrieb aufrecht erhalten werden konnte. Der durch die Sicherheitsauflagen erforderliche Umbau der Strecke wurde 1996 abgeschlossen und die erforderlichen Genehmigungen wurden erteilt.

Heute ist das Gelände im Flächennutzungsplan als Motorsport Gelände ausgewiesen und stetige Verbesserungen sorgen für einen guten und komfortablen Ablauf bei Trainingsbetrieb und bei den jährlich stattfindenden nationalen und internationalen Moto-Cross Rennen. Diese ersten Moto-Cross Rennen wurden unter seiner Initiative und Leitung 1994 (damals auf angemietetem Gelände) durchgeführt.

Gemeinsam mit Landrat Günter Rosenke und Ortsbürgermeister Erwin Jakobs wurde die Rennstrecke  „Am Rennenberg in Müggenhausen“ getauft und sie ist  heute durch die nationalen und internationalen Veranstaltungen des MCC weit über die Grenzen der Gemeinde Weilerswist und des Kreises Euskirchen hinaus bekannt. Das Gelände bietet mit zwei Bahnen (Kinderbahn, Erwachsenen-Bahn) für die unterschiedlichen Fahrer ideale Trainingsmöglichkeiten.

Die Integration in die Dorfgemeinschaft war durch ihn möglich geworden und seither ist der MCC Bestandteil der Veranstaltungen in Weilerswist-Müggenhausen und -Neukirchen.

Der Verein ist ihm zu Dank und Anerkennung verpflichtet uns so wurde ihm unmittelbar nach seiner Amtszeit im Jahre 1996 die Ehrenmitgliedschaft angetragen. 

Mit größter Achtung vor seinen Leistungen und tiefem Dank erinnert sich der MCC Weilerswist-Müggenhausen an Herbert Küster, der nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist.

 

 

 

Ehrenmitglied Ortsbürgermeister von Weilerswist-Müggenhausen-Schwarzmaar-Neukirchen

Erwin Jakobs

Erwin Jakobs

Ortsbürgermeister Müggenhausen-Neukirchen-Schwarzmaar

 

Seit der Gründung im Jahre 1987 begleitet Ortsbürgermeister Erwin Jakobs den MCC. Gemeinsam mit dem damaligen 1. Vorsitzender Herbert Küster gründete er die Dorfgemeinschaft Müggenhausen-Neukirchen-Schwarzmaar und wurde von den ortsansässigen Vereinen zum 1. Vorsitzenden gewählt. Seitdem ist der MCC als Gründungsmitglied  fester Bestandteil des Dorfgemeinschaftslebens in Müggenhausen – Neukirchen – und Schwarzmaar.

Gemeinsam mit Herbert Küster hat er sich dafür eingesetzt, dass dem MCC alle erforderlichen Genehmigungen erteilt wurden, die für den Rennbetrieb erforderlich waren. Herbert Küster,  Landrat Günter Rosenke und Ortsbürgermeister Erwin Jakobs gaben der Rennstrecke den Namen „Am Renneberg“. Die Strecke am Rennenberg in Müggenhausen ist durch die nationalen und internationalen Veranstaltungen des MCC weit über die Grenzen der Gemeinde Weilerswist und des Kreises Euskirchen hinaus bekannt, das Gelände bietet zwei Bahnen (Kinderbahn, Erwachsenen-Bahn) für die unterschiedlichen Fahrer ideale Trainingsmöglichkeiten.

Immer wenn man Erwin Jakobs hört, ist er ganz stolz auf seinen MCC und vor allem auf die vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten, die die Vereinsmitglieder leisten. Die Instandsetzungsarbeiten,  Pflege- und Unterhaltungsmaßnahmen auch der umliegenden Wirtschaftswege liegen ihm besonders am Herzen und sein ganz besonderer Dank gilt dem MCC für die stets gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde.  

Bereits im Jahre 1988 wurde  Erwin Jakobs für seine Verdienste um den Verein die Ehrenmitgliedschaft angetragen. Er ist  immer mit Rat und Tat für den MCC ansprechbar und sorgt mit dafür, dass die  Belange und Probleme der Bewohner sowie die Belange des MCC im Einklang gebracht werden können. Die Integration des MCC in das Dorfgemeinschaftsleben trägt seine Handschrift.  Für die Jahrzehnte lange und  konstruktive Zusammenarbeit, für seine  offenen und klaren Worte und für sein Wirken  über die formale Zuständigkeit als Ortsbürgermeister hinausgehendes Engagement, ist  der Verein ihm zu tiefstem Dank verbunden.

Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Jahre der Zusammenarbeit zum Wohle des MCC und der Bevölkerung in der Gemeinde Weilerswist.

 

 

Ehrenmitgliedschaft für Landrat Günter Rosenke

Anläßlich des 25 jährigen Vereinsjubiläum hat der MCC Weilerswist-Müggenhausen e.V. 1987 Herrn Landrat Günter Rosenke am 16. September 2012 für seine besonderen Verdienste für den Verein und für den Sport die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft möchte sich der Verein für die jahrzehntelange Unterstützung und Förderung bedanken. Bereits im Jahre 1987 durften wir die Einweihung der Rennanlage "Am Renneberg" in Müggenhausen in Betrieb nehmen. Dies wäre ohne die Unterstützung von Landrat Günter Rosenke nicht möglich gewesen. Die 25 Jahr Feier war von der sportlichen Seite durch zwei Motorsport Veranstaltungen zu Läufen der unterschiedlichen Klassen der Moto Cross Amateurmeisterschaften begleitet, unter anderem konnte ein Europameisterschaftslauf der Damen veranstaltet werden.

Der Verein kann auf eine erfolgreiche Vereinsarbeit zurück schauen. Bereits 1994 konnten Rennen zur Deutschen Amateur Moto Cross Meisterschaft vom MCC Weilerswist Müggenhausen veranstaltet werden, die der Landrat als Schirmherr begleitete. Damals interviewte er Marcus „Skip“ Schiffer am Beginn dessen Karriere als 7jährigen Moto Cross Fahrer, der heute auf dem bisherigen Höhepunkt seiner sportlichen Karriere die ADAC MX Masters Serie und den Open DM Titel gewonnen hat und mit seinen Kollegen Max Nagl und Ken Roczen Weltmeister im Mannschaftsmotocross geworden ist. Marcus Schiffer wohnte bis vor kurzem in der Gemeinde Weilerswist.

Mit der erneuten Spendengabe des " Landrat - Rosenke - Wanderpokal 2012" für die Jugend zum 25 jährigen Vereinsjubiläum am Renntag in Weilerswist-Müggenhausen darf der Verein in eine hoffentlich erfolgreiche Zukunft blicken.